Grundsatz des Vertrauens

Neues Urteil des Obersten Verwaltungsgerichts: Wann schützt der Grundsatz des Vertrauens in die Steuerbehörden den Steuerpflichtigen?

Hintergrund Im Urteil I FSK 494/17 vom 17.04.2019 des Obersten Verwaltungsgerichts wurde der folgende Sachverhalt dargestellt: Eine Gesellschaft schloss am 2.03.2012 einen Vertrag für den Zeitraum von 16.04.2012 bis 15.04.2016 mit einer Behörde der staatlichen Verwaltung in Polen. Im Rahmen des Vertrags wurden mehrere Leistungen erbracht, deren Ziel die Instandhaltung einer Autobahn war. In den Read more about Neues Urteil des Obersten Verwaltungsgerichts: Wann schützt der Grundsatz des Vertrauens in die Steuerbehörden den Steuerpflichtigen?[…]

Split Payment

TAX ALERT! Verpflichtendes Split-Payment-Verfahren ab 1.09.2019

Welche Bereiche? Das verbindliche „Split Payment” wird Lieferungen folgender Gruppen von Waren und Dienstleistungen betreffen, die derzeit großenteils durch das Reverse-Charge-Verfahren abgedeckt sind: Stahlerzeugnisse, Edelmetalle, Nichteisenmetalle, Abfälle, Altmetalle, Sekundärrohstoffe, Kraftstoffe, Heiz- und Schmieröle, Kohle, Koks, Briketts, Computer, Telefone, Fernseher, Spielkonsolen, Kameras, Elektronik und Teile sowie Zubehör, Teile und Zubehör für Autos und Motorräder, Bauarbeiten – Read more about TAX ALERT! Verpflichtendes Split-Payment-Verfahren ab 1.09.2019[…]

Klassifikation von Waren und Dienstleistungen

Die Steuerbehörden müssen die Klassifikation von Waren und Dienstleistungen in den steuerlichen Aussagen bestimmen

Die Steuerbehörden vermeiden es, Informationen zur Klassifikation von Waren und Dienstleistungen in den steuerlichen Aussagen zu erteilen. Oft verweigern die Steuerbehörden die Ausstellung einer steuerlichen Aussage, weil sie glauben, dass sie die Frage zur Klassifikation von Waren und Dienstleistungen ohne Analyse der Statistik nicht beantworten können. Es passiert auch, dass die Steuerbehörden die steuerliche Aussage Read more about Die Steuerbehörden müssen die Klassifikation von Waren und Dienstleistungen in den steuerlichen Aussagen bestimmen[…]

Reverse-Charge

Sind Säumniszuschläge bei Einkäufen im Reverse-Charge-Verfahren und innergemeinschaftlichen Erwerben vorschriftswidrig?

Seit dem 1.1.2017 gelten Neuregelungen zu Abrechnungsfristen der Steuerverbindlichkeiten (fällige Steuer und Vorsteuer), die im Rahmen des innergemeinschaftlichen Warenerwerbs, des innergemeinschaftlichen internen Verbringens von Eigenwaren, des Reverse-Charge-Dienstleistungserwerbs sowie der Reverse-Charge-Warenlieferung auf dem Gebiet Polens entstanden sind, bei denen der Erwerber zur USt-Abrechnung im Rahmen des Reverse-Charge-Verfahrens verpflichtet ist. Nach den geänderten Regelungen soll der Steuerpflichtige Read more about Sind Säumniszuschläge bei Einkäufen im Reverse-Charge-Verfahren und innergemeinschaftlichen Erwerben vorschriftswidrig?[…]

Ausfuhrnachweis

Deutscher Ausgangsvermerk als polnischer Ausfuhrnachweis (positive steuerliche Auskunft für unseren Mandanten)

Steuersatz von 0% beim Export  Die Unternehmen, die Waren von Polen in ein Drittland exportieren, können diese Ausfuhrlieferung unter Anwendung des Steuersatzes von 0% abrechnen. Dafür müssen jedoch zusätzliche Voraussetzungen erfüllt werden (mehr dazu: http://blog.taxbenefit.pl/newsletter/bedingungen-anwendung-ust-satzes-export/). Eine der Voraussetzungen für die Anwendung des reduzierten Steuersatzes ist der Besitz von Unterlagen, die den Warentransport in das Gebiet Read more about Deutscher Ausgangsvermerk als polnischer Ausfuhrnachweis (positive steuerliche Auskunft für unseren Mandanten)[…]

MWSt-Rückerstattung

EuGH: MWSt-Rückerstattung trotz nicht rechtzeitiger Erklärung

Hintergrund Eine deutsche Gesellschaft hat für 2014 nach der Richtlinie 2008/9/EG des Rates vom 12. Februar 2008 bei den französischen Steuerbehörden die MWSt-Erstattung beantragt. Gemäß den französischen Steuervorschriften zur Umsetzung des Art. 15 Abs. 1 der Richtlinie hat sie bis zum 31.09.2015 einen entsprechenden Antrag gestellt. Die französischen Steuerbehörden baten die Gesellschaft daraufhin, innerhalb eines Read more about EuGH: MWSt-Rückerstattung trotz nicht rechtzeitiger Erklärung[…]

Tankkarten

EuGH: Tankkarten können als Gewährung von Krediten eingestuft werden

Hintergrund Die Rechtssache, in der das Urteil veröffentlicht wurde, betraf die österreichische Gesellschaft Vega International, deren Tätigkeit darin bestand, Fahrzeuge von der Fabrik zum Kunden zu transportieren. Mit dem Transport der Fahrzeuge durch Polen beauftragte sie die polnische Tochtergesellschaft Vega Poland. Die Fahrzeuge wurden mithilfe von auf den Namen des Fahrers ausgestellten Tankkarten betankt. Aus Read more about EuGH: Tankkarten können als Gewährung von Krediten eingestuft werden[…]

Vorsteuerabzug beim Import

Vorsteuerabzug beim Import ist nicht immer möglich

Für wen ist die Vorsteuer abziehbar?  In der individuellen Steuerauskunft vom 28.01.2019 Nr. 0115-KDIT1-3.4012.822.2018.2.BJ wurde der folgende Sachverhalt dargestellt: Ein polnisches Unternehmen erbringt Dienstleistungen für einen schwedischen Geschäftspartner. Die Montagearbeiten werden an Komponenten durchgeführt, die dem schwedischen Geschäftspartner gehören.  Die Zollabfertigung der eingeführten Waren erfolgt in Polen. Für die Zahlung der Zoll- und Einfuhrabgaben ist Read more about Vorsteuerabzug beim Import ist nicht immer möglich[…]

Umsatzsteuerbetrag

Die Rückerstattung der Überzahlung ist nicht möglich, wenn diese zu einer ungerechtfertigten Bereicherung des Verkäufers führt – Urteil I FSK 589/17

Abweichungen bei der Bestimmung des Mehrwertsteuersatzes Ein Unternehmen, das seinen Kunden mit einem überhöhten Umsatzsteuerbetrag belastet hat, kann nicht mit Rückerstattung der Überzahlung rechnen, wenn diese zu einer ungerechtfertigten Bereicherung des Verkäufers führt – Urteil I FSK 589/17. Dieses Urteil lässt sich gut am Beispiel von Restaurants in Polen darstellen. Ihr Verkauf galt jahrelang als Read more about Die Rückerstattung der Überzahlung ist nicht möglich, wenn diese zu einer ungerechtfertigten Bereicherung des Verkäufers führt – Urteil I FSK 589/17[…]

Gerichtshof

Neues Urteil des Europäischen Gerichtshofs: Wann entsteht die Steuerpflicht bei Beendigung von Bauleistungen?

Ende der Streitigkeiten über den Zeitpunkt der Erbringung von Bauleistungen. Am 2. Mai 2019 hat der Gerichtshof der Europäischen Union ein wichtiges Urteil für die Unternehmen der Baubranche erlassen. Er entschied in der Sache des polnischen Bauunternehmens Budimex S.A., dass der Zeitpunkt der Erbringung einer Bauleistung die Unterzeichnung des im Vertrag vereinbarten Abnahmeprotokolls ist. Wenn Read more about Neues Urteil des Europäischen Gerichtshofs: Wann entsteht die Steuerpflicht bei Beendigung von Bauleistungen?[…]

Erwerb komplexer Lagerleistungen

Nichtvorliegen einer festen Niederlassung beim Erwerb komplexer Lagerleistungen – Änderung des Standpunktes der Steuerbehörden

Erwerb komplexer Lagerleistungen – bisheriger Standpunkt der Steuerbehörden Wie in unserem früheren Artikel über den Erwerb komplexer Lagerleistungen erwähnt, ist im Falle ausländischer Unternehmen die Frage des Vorliegens einer festen Niederlassung entscheidend für die Bestimmung des Dienstleistungsortes sowie des Unternehmens, das die geschuldete Umsatzsteuer abrechnen muss. Seit Anfang des Jahres 2018 waren die polnischen Steuerbehörden Read more about Nichtvorliegen einer festen Niederlassung beim Erwerb komplexer Lagerleistungen – Änderung des Standpunktes der Steuerbehörden[…]

steuerliche Aussage

Neue Vorschriften über die Anträge auf steuerliche Aussagen

Neue Regelungen betreffend die Einreichung des Antrags auf steuerliche Aussage Gemäß dem Gesetz vom 4. April 2019 zur Änderung des Gesetzes über den Austausch von Steuerinformationen zwischen Ländern sowie weiterer Gesetze (GBl. von 2019 Pos. 694) gelten neue Bestimmungen zu den Anträgen auf steuerliche Aussagen. Die neuen Vorschriften treten am 30. April in Kraft und Read more about Neue Vorschriften über die Anträge auf steuerliche Aussagen[…]

Steuererstattung

Erstattung der falsch berechneten USt – Urteil des Gerichtshofs

Schwierigkeiten bei der Abrechnung von  Bauleistungen Leistungen, die dem Reverse-Charge-Verfahren unterliegen, sind häufig Ursache für Schwierigkeiten. Fehler, die vom Rechnungsaussteller begangen werden, können schwerwiegende Folgen für den Rechnungsempfänger haben. Der Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) hat hierzu gerade ein richtungsweisendes Urteil gefällt. Sachverhalt Das ungarische Unternehmen PORR hat für den Bau einer Autobahn fehlerhaft ausgestellte Read more about Erstattung der falsch berechneten USt – Urteil des Gerichtshofs[…]

Umsatzsteuer, innergemeinschaftliche Lieferungen, Präferenzen, steuerfreie Lieferung

Status des aktiven EU-Umsatzsteuerpflichtigen bei innergemeinschaftlichen Lieferungen

Innergemeinschaftliche Lieferung und polnisches USt-Recht Eine innergemeinschaftliche Warenlieferung betrifft die Lieferung von Waren aus dem Inland (Polen) in das Gebiet eines anderen Mitgliedstaates. Eine solche Transaktion kann von einem polnischen Steuerpflichtigen nur dann unter Anwendung des des USt-Satzes von 0% gemeldet werden, wenn die folgenden Voraussetzungen (mit einigen Ausnahmen) erfüllt sind (Art. 42 Abs. 1 Read more about Status des aktiven EU-Umsatzsteuerpflichtigen bei innergemeinschaftlichen Lieferungen[…]

innergemeinschaftlicher Erwerb von Waren

Polnische Verwaltungsgerichte sind uneinig bei der USt-Abrechnung auf ausländische Einkäufe.

Rechnungseingang mit Verzögerung und USt-Abrechnung ausländischer Einkäufe Im Geschäftsalltag kommt es häufig vor, dass ein Unternehmer, der im Rahmen eines innergemeinschaftlichen Erwerbs Waren von einem ausländischen Auftragnehmer bezieht, viele Monate lang keine oder eine fehlerhafte Rechnung erhält, nachdem die Lieferung bereits eingegangen ist. Seit dem 1. Januar 2017 gelten in Polen Regelungen zur USt-Abrechnung z.B. Read more about Polnische Verwaltungsgerichte sind uneinig bei der USt-Abrechnung auf ausländische Einkäufe.[…]

Quick Fixes

Quick Fixes: geplante Änderungen zur Umsatzsteuer

Hintergrund der Einführung der sog. Quick Fixes  Eine grundlegende Reform des derzeit geltenden Umsatzsteuersystems, das nur als Übergangslösung gedacht war, wurde bereits im letzten Jahr von der Europäischen Kommission angekündigt (mehr zum Thema: http://blog.taxbenefit.pl/pl/uncategorized/die-besteuerung-von-innergemeinschaftlichen-b2b-lieferungen-grundlegende-anderungen/ ). Da es mehrere Jahre dauern kann, bevor das endgültige System umgesetzt wird, hat der Rat der Europäischen Union kurzfristige Änderungen Read more about Quick Fixes: geplante Änderungen zur Umsatzsteuer[…]

Umsatzsteuer

Die „weiße Liste der Mehrwertsteuerzahler”

Neue Datenbank Am 13. März 2019 wurde ein Gesetzentwurf über Änderungen im Umsatzsteuergesetz angenommen. Die Grundidee dieses Gesetzentwurfs ist die Schaffung eines zentralen elektronischen Verzeichnisses der Mehrwertsteuerzahler. Zu diesem Zweck wird eine kostenlose Datenbank mit allgemeinen Informationen bezüglich des Status der Mehrwertsteuerzahler erstellt.  Die Einführung des Verzeichnisses wird interessierten Geschäftspartnern einen schnellen Zugriff auf die Read more about Die „weiße Liste der Mehrwertsteuerzahler”[…]

Brexit: Britische Unternehmen benötigen einen Fiskalvertreter

Was ist ein Fiskalvertreter? Laut Umsatzsteuergesetz besteht die Verpflichtung zur Bestellung eines Fiskalvertreters für ein Unternehmen, wenn es weder einen Sitz noch eine feste Niederlassung auf dem Gebiet eines Mitgliedstaates der Europäischen Union hat und der Verpflichtung unterliegt, sich als aktiver Steuerpflichtiger in Polen zu registrieren. Um Fiskalvertreter zu werden, muss man bestimmte Voraussetzungen erfüllen, Read more about Brexit: Britische Unternehmen benötigen einen Fiskalvertreter[…]

Übergang der Steuerschuldnerschaft

Genereller Übergang der Steuerschuldnerschaft

Einführung des generellen Übergangs der Steuerschuldnerschaft Am 27. Dezember 2018 wurde im EU-Amtsblatt die Richtlinie 2018/2057 veröffentlicht, die die zeitlich befristete generelle Anwendung des Übergangs der Steuerschuldnerschaft (des Reverse-Charge-Verfahrens) auf inländische Lieferungen von Gegenständen und Dienstleistungen zwischen Steuerpflichtigen über einem Schwellenwert von 17.500 Euro je Umsatz vorsieht. Der Übergang der Steuerschuldnerschaft bedeutet, dass die geschuldete Read more about Genereller Übergang der Steuerschuldnerschaft[…]

Unterbrechung des Transports

Urteil: Einheitliche innergemeinschaftliche Lieferung trotz Unterbrechung des Transports

Vorübergehende Unterbrechung des Transports – Zweifel der Steuerpflichtigen Die steigende Bedeutung des grenzüberschreitenden Handels fordert Unternehmen dazu auf, optimale Logistiklösungen zu suchen. Um die Transportkosten zu minimieren sowie die Lieferzeit zu verkürzen, werden die Waren zunehmend in Logistikzentren in verschieden europäischen Ländern gelagert und umgeschlagen. Dabei stellt sich oft die Frage, ob als Lieferort im umsatzsteuerlichen Read more about Urteil: Einheitliche innergemeinschaftliche Lieferung trotz Unterbrechung des Transports[…]

Steuerstrafgesetzbuch

Änderung des Steuerstrafgesetzbuchs zum Nachteil der Steuerzahler

Aktuelle Möglichkeiten zur Vermeidung strafrechtlicher Sanktionen durch das Steuerstrafgesetzbuch Ein Steuerzahler in Polen, der nicht innerhalb der Frist eine USt-Erklärung VAT-7, eine zusammenfassende Meldung VAT-UE oder eine SAF-T-Datei (JPK_VAT) an das Finanzamt übermittelt hat, kann strafrechtliche Sanktionen vermeiden, die sich aus dem Steuerstrafgesetzbuch ergeben. Gemäß Art. 16 des Steuerstrafgesetzbuchs genügt es im Allgemeinen, wenn der Read more about Änderung des Steuerstrafgesetzbuchs zum Nachteil der Steuerzahler[…]

Lieferung mit Montage aus einem Drittstaat nach Polen

Was bedeutet Lieferung mit Montage? Der Begriff der Lieferung mit Montage ist im Art. 22 Abs. 1 Pkt. 2 des polnischen USt-Gesetzes definiert. Grundsätzlich handelt es sich um eine Lieferung von Waren, die anschließend montiert werden. Dabei wird ausdrücklich erwähnt, dass die Montage keine einfachen Tätigkeiten umfasst, die die bestimmungsgemäße Funktion der montierten Ware ermöglichen. Read more about Lieferung mit Montage aus einem Drittstaat nach Polen[…]

split payment

Verpflichtendes Split-Payment-Verfahren in Polen ab März 2019?

Ungewisse Details und Zeitpunkt der Einführung Die Europäische Kommission hat einem verbindlichen Mechanismus der „geteilten Zahlung” (engl. „Split Payment”) für bestimmte Sektoren in Polen zugestimmt (derzeit wartet das Projekt noch auf die Genehmigung des Rates „Wirtschaft und Finanzen” der EU). Aus der Entscheidung ergibt sich, dass Polen vom 1. März 2019 an diesen Mechanismus einführen Read more about Verpflichtendes Split-Payment-Verfahren in Polen ab März 2019?[…]

Rechnungsregister

Das zentrale Rechnungsregister in Polen

Entwurf zur Änderung des Mehrwertsteuergesetzes Das polnische Parlament arbeitet an einem Entwurf zur Änderung des Umsatzsteuergesetzes, der eine Handelsregelung des zentralen Rechnungsregisters auf der Grundlage von SAF-T-Dateien vorsieht. Hauptziel des zentralen Rechnungsregisters ist die Analyse und Kontrolle der Korrektheit der von den Steuerpflichtigen ausgestellten Rechnungen sowie die Beseitigung von Betrug im Zusammenhang mit der Ausstellung Read more about Das zentrale Rechnungsregister in Polen[…]

Versandhandel

Versandhandel zwischen Polen und Großbritannien nach einem eventuellen „harten Brexit“

Wird der Brexit den Versandhandel beeinflussen? Bis heute wurde noch keine Brexit-Vereinbarung geschlossen. Wird also zum 29. März 2019 Großbritannien  nach einem sog. „harten Brexit“ zu einem Drittland? Was passiert, wenn diese Frage positiv zu beantworten ist? Wie wird der Versandhandel nach dem „harten Brexit“ aussehen? Dies bedeutet, dass auf Gegenstände, die aus Großbritannien nach Read more about Versandhandel zwischen Polen und Großbritannien nach einem eventuellen „harten Brexit“[…]

Versandhandel – Zahlungen via PayPal

Versandhandel – Zahlungen via PayPal

Warum wird der Versandhandel immer populärer? Der technologische und soziale Fortschritt auf allen globalen Märkten hat das Verhalten der Konsumenten in den letzten Jahren stark verändert. Die weltweite Verbreitung des Internets und die Weiterentwicklung der mobilen Technologien ermöglichen, jederzeit und überall fast alle Produkte zu bestellen. Ferner hat die Entwicklung der Vertriebswege zur Preisminderung der Read more about Versandhandel – Zahlungen via PayPal[…]

USt-Erklärungen

Das Aus für die USt-Erklärung im Juli 2019?

Werden die USt-Erklärungen ab Juli 2019 abgeschafft? USt-Erklärungen werden von den USt-Pflichtigen monatlich oder vierteljährlich gesendet. Derzeit müssen die Steuerpflichtigen zusätzlich zum Versenden von Erklärungen der Steuerbehörde Daten in Form einer SAF-T-Datei übermitteln. Das Finanzministerium plant eine Änderung des Steuerrechts ab Juli 2019 und damit einhergehend die Einführung einer neuen, erweiterten SAF-T-Datei (JPK_VDEK). Diese soll Read more about Das Aus für die USt-Erklärung im Juli 2019?[…]

Gutscheine

Gutscheine: Neuregelungen für die Umsatzbesteuerung

Gutscheine: Neuregelungen für die Umsatzbesteuerung Die Novellierung des polnischen Umsatzsteuergesetzes hinsichtlich der Behandlung von Gutscheinen beruht auf der Richtlinie 2006/20165 des Rates von 27. Juni 2016, die von den Mitgliedsstaaten bis Ende 2018 in nationales Recht umgesetzt werden musste. Das Ziel der neuen Regelungen besteht darin, eine einheitliche umsatzsteuerliche Behandlung von Umsätzen, die über Gutscheine Read more about Gutscheine: Neuregelungen für die Umsatzbesteuerung[…]

Kommerzielle Immobilien

Veräußerung kommerzieller Immobilien (darunter Mietimmobilien) und polnische Umsatzsteuer – neue Erläuterungen des polnischen Finanzministeriums

Veräußerung kommerzieller Immobilien (darunter Mietimmobilien) und polnische Umsatzsteuer – neue Erläuterungen des polnischen Finanzministeriums Das Finanzministerium hat am 11.12.2018  zusätzliche Erläuterungen in Bezug auf die Umsatzsteuer beim Verkauf kommerzieller Immobilien veröffentlicht. Durch diese Erläuterungen sollten die Kriterien für die Beurteilung bestimmt werden, ob die Lieferung kommerzieller Immobilien der Umsatzsteuer (im Fall des Verkaufs von Vermögensgegenständen) Read more about Veräußerung kommerzieller Immobilien (darunter Mietimmobilien) und polnische Umsatzsteuer – neue Erläuterungen des polnischen Finanzministeriums[…]

korrekturrechnung

Bereitstellung einer elektronischen Korrekturrechnung auf einer Online-Plattform – mögliche Optimierung für Onlinehändler

Wann kann eine Korrekturrechnung deklariert werden? Gemäß den polnischen USt-Vorschriften kann die Umsatzsteuer durch Ausstellung einer Korrekturrechnung gegenüber der Umsatzsteuer aus der Ursprungsrechnung (für einen innerpolnischen Verkauf) vom Verkäufer grundsätzlich nur dann vermindert werden, wenn er die Empfangsbestätigung der Korrekturrechnung vom Warenkäufer erhält. Korrekturrechnungen beim Versandhandel Es ist dabei zu betonen, dass dies ebenfalls für Read more about Bereitstellung einer elektronischen Korrekturrechnung auf einer Online-Plattform – mögliche Optimierung für Onlinehändler[…]

Beweislast beim Recht auf Vorsteuerabzug

Ist das Umsatzsteuersystem für jedes Unternehmen wirklich neutral? Gemäß den allgemeinen Vorschriften, die die Umsatzsteuer betreffen, sollten Transaktionen mit Rechnungen dokumentiert werden. Aufgrund einer Eingangsrechnung kann ein Unternehmen die bezahlte Vorsteuer abziehen, sodass ein Grundprinzip der Umsatzsteuerneutralität erfüllt ist. Dieser Vorgang scheint offensichtlich zu sein; was aber soll passieren, wenn ein Unternehmen für einen bestimmten Read more about Beweislast beim Recht auf Vorsteuerabzug[…]

The European Court of Human Rights

Wird dem Steuerpflichtigen das Recht auf Vorsteuerabzug genommen, verletzt dies das Eigentumsrecht

Probleme von Steuerzahlern, die unbewusst in Steuerbetrug verwickelt sind Unternehmer können selbst bei gründlicher und sorgfältiger Überprüfung ihrer Auftragnehmer nicht feststellen, ob diese in Steuerbetrug verwickelt sind. Wenn der Unternehmer Waren von einem Vertragspartner kauft, der in einen Steuerbetrug verwickelt ist, stellen die Steuerbehörden das Recht des Unternehmers auf Vorsteuerabzug in Frage. In der Regel Read more about Wird dem Steuerpflichtigen das Recht auf Vorsteuerabzug genommen, verletzt dies das Eigentumsrecht[…]

Ausfuhrzollanmeldung

Grenzüberschreitende Beförderungen im Zusammenhang mit Ausfuhren – Steuerbefreiung ohne Ausfuhrzollanmeldung möglich

Sachverhalt – sind die Carnets TIR als Belegnachweis geeignet? Eine rumänische Gesellschaft, die als Vermittlerin auf dem Gebiet des Güterkraftverkehrs tätig ist, befördert Waren von Rumänien in Drittländer. Die Gesellschaft verfügt über die CMR-Frachtbriefe und die Carnets TIR, die von den Zollbehörden der Drittländer, in die die Ware ausgeführt wird, mit einem Sichtvermerkt versehen werden. Read more about Grenzüberschreitende Beförderungen im Zusammenhang mit Ausfuhren – Steuerbefreiung ohne Ausfuhrzollanmeldung möglich[…]

Intrastat-Meldungen in Polen

Intrastat-Meldungen in Polen

Intrastat-Meldungen in Polen – Wer ist zur Einreichung verpflichtet? Intrastat ist ein statistisches System, in dem die Informationen über die Warenbewegung zwischen Mitgliedstaaten der Europäischen Union gesammelt werden. Die Daten sind entsprechend in den Import- und Exportmeldungen auszuweisen. Jeder Umsatzsteuerpflichtige ist zur Einreichung der Intrastat-Meldungen verpflichtet, wenn er sich mit der innergemeinschaftlichen Warenbewegung beschäftigt. Dies Read more about Intrastat-Meldungen in Polen[…]

Aufladen von Elektrofahrzeugen

Aufladen von Elektrofahrzeugen: Warenlieferung oder Dienstleistung?

Richtige Einstufung des Aufladens von Elektrofahrzeugen Sofern ein Unternehmen, das Ladestationen für Elektrofahrzeuge in Polen betreibt, polnische Unternehmen und polnische oder ausländische individuelle Kunden bedient, entsteht kein Problem. Grundsätzlich unterliegt die verkaufte Leistung nämlich der polnischen Umsatzsteuer. Sollte aber dieses Unternehmen andere Unternehmen bedienen, die im Ausland ansässig sind, ist der Ort der Besteuerung davon Read more about Aufladen von Elektrofahrzeugen: Warenlieferung oder Dienstleistung?[…]

Werklieferung

Werklieferung oder Werkleistung in Polen

Abrechnung der deutschen Werklieferung und Werkleistung in Polen Jeden Tag führen deutsche Unternehmer  Werklieferungen oder  Werkleistungen in Polen aus. Es stellt sich die Frage, wie Geschäfte in Polen seitens der USt abgerechnet werden. Werklieferung und Werkleistung sind im deutschen USt-Gesetz und im USt-Anwendungserlass definiert (Link). Gemäß dem oben erwähnten Erlass kann man u.E. die Werklieferung Read more about Werklieferung oder Werkleistung in Polen[…]

Gescheiterte Investition: Kann die Vorsteuer abgezogen werden?

Gescheiterte Investition: Kann die Vorsteuer abgezogen werden? Nach dem polnischen Umsatzsteuergesetz sind die Steuerpflichtigen berechtigt, den Vorsteuerbetrag vom Betrag der geschuldeten Steuer abzuziehen, soweit Gegenstände und Dienstleistungen zur Ausführung besteuerter Umsätze verwendet werden. Demnach ist der Vorsteuerabzug möglich, wenn die Ausgaben vom Steuerpflichtigen für besteuerte Umsätze getätigt wurden. Das Gesetz sieht mehrere Ausnahmen von dieser Read more about Gescheiterte Investition: Kann die Vorsteuer abgezogen werden?[…]

Bedingungen für die Anwendung des USt-Satzes von 0% beim Export

Bedingungen für die Anwendung des USt-Satzes von 0% beim Export Grundsätzlich darf beim Export der Steuersatz von 0% angewandt werden. Bevor man aber eine solche Lieferung plant und ausführt, sollte man wissen, dass dieser Satz nur unter den folgenden Bedingungen anzuwenden ist: Die Waren werden aus Polen in ein Land befördert, das nicht Mitglied der Read more about Bedingungen für die Anwendung des USt-Satzes von 0% beim Export[…]

bauprojekte

Probleme bei der Qualifizierung der Umsatzsteuer in Bauprojekten

Probleme bei der Qualifizierung der Umsatzsteuer in Bauprojekten Wenn ein Bauunternehmer Waren verkauft oder bestimmte Tätigkeiten im Rahmen eines Bauprojekts für einen anderen Unternehmer ausführt, ist die Situation eindeutig. Gemäß dem polnischen Gesetz werden Leistungen in Lieferungen oder Dienstleistungen (sonstige Leistungen) unterteilt. Der Unternehmer liefert die Waren oder erbringt Dienstleistungen gemäß dem polnischen USt-Gesetz. Ein Read more about Probleme bei der Qualifizierung der Umsatzsteuer in Bauprojekten[…]

Unternehmensinterne Verbringung

Unternehmensinterne Verbringung

Wann kommt es zu einer unternehmensinternen Verbringung? Eine unternehmensinterne Verbringung liegt vor, wenn z.B. ein Unternehmer seine Waren von einem Mitgliedstaat in einen anderen Mitgliedstaat zu seiner eigenen Verfügung befördert, um die Waren für seine Wirtschaftstätigkeiten zu nutzen. Die unternehmensinterne Beförderung von Gegenständen in einen anderen Mitgliedstaat kann unter bestimmten Umständen umsatzsteuerlich einer Lieferung gegen Read more about Unternehmensinterne Verbringung[…]

Anzahlungsrechnung

Steuerliche Risikobereiche bei Anzahlungsrechnungen

Grundsätzlich entsteht die Umsatzsteuerpflicht bei innerpolnischen Transaktionen am Liefer- oder Leistungsdatum. In der Praxis kommt es aber oft vor, dass Verkäufer und Einkäufer vereinbaren, dass eine Anzahlung vor Erbringung der Leistung oder Lieferung bezahlt wird. Dann ist der Verkäufer verpflichtet, eine Anzahlungsrechnung auszustellen. Anzahlungsrechnungen werden am häufigsten bei kostspieligen Projekten, z.B. Bauprojekten erstellt, wenn der Read more about Steuerliche Risikobereiche bei Anzahlungsrechnungen[…]

Vorliegen einer festen Niederlassung bei Erwerb von komplexen Lagerdienstleistungen

Vorliegen einer festen Niederlassung bei Erwerb von komplexen Lagerdienstleistungen Der Begriff „feste Niederlassung” hat eine erhebliche Bedeutung für die Umsatzbesteuerung. Die Frage, ob ein ausländisches Unternehmen eine feste Niederlassung in Polen besitzt oder nicht, ist entscheidend für die Bestimmung des Dienstleistungsortes sowie des Unternehmens, das die geschuldete Umsatzsteuer abrechnen muss.  Wann liegt eine feste Niederlassung Read more about Vorliegen einer festen Niederlassung bei Erwerb von komplexen Lagerdienstleistungen[…]

Das Recht auf Abzug der Umsatzsteuer aus Rechnungen, die von einem Subjekt ausgestellt wurden, das für die Zwecke der Umsatzsteuer nicht registriert ist

Es kann passieren, dass das Subjekt, das dem Finanzamt die Registrierungsunterlagen für die Zwecke der Umsatzsteuer vorlegte, wegen der Verifizierung der Unterlagen, die vom Finanzamt verlängert wird, noch keine aktive USt-Id.-Nummer hat. Es kommt auch vor, dass der Steuerpflichtige, der schon eine aktive USt-Id.-Nummer besaß, aus unterschiedlichen Gründen aus dem Register aktiver Steuerpflichtiger gestrichen wird. Read more about Das Recht auf Abzug der Umsatzsteuer aus Rechnungen, die von einem Subjekt ausgestellt wurden, das für die Zwecke der Umsatzsteuer nicht registriert ist[…]

Belegnachweise bei innergemeinschaftlichen Warenlieferungen

Belegnachweise bei innergemeinschaftlichen Warenlieferungen Der Steuersatz von 0 % darf auf innergemeinschaftliche Warenlieferungen nur dann angewandt werden, wenn bestimmte Voraussetzungen kumulativ erfüllt sind. Eine der Voraussetzungen ist, dass der Warenlieferant vor Ablauf der Frist für die Einreichung der einschlägigen USt-Erklärung über die Unterlagen verfügt, die den Transport ins übrige Gemeinschaftsgebiet belegen. Wenn ein Speditionsunternehmen mit Read more about Belegnachweise bei innergemeinschaftlichen Warenlieferungen[…]

Anwendung der erforderlichen Sorgfalt hat einen Einfluss auf das Recht auf Vorsteuerabzug

Die Bekämpfung des Steuerbetrugs ist ein Ziel, das durch die Richtlinie 2006/112/EG anerkannt und gefördert wird. Folglich lehnen die polnischen Steuerbehörden das Recht auf Vorsteuerabzug ab, wenn aufgrund objektiver Prämissen bewiesen wurde, dass der Steuerpflichtige bei Beachtung der erforderlichen Sorgfalt hätte wissen können, dass die Transaktion, durch die er die Ware erwarb, dem Umsatzsteuerbetrug diente. Read more about Anwendung der erforderlichen Sorgfalt hat einen Einfluss auf das Recht auf Vorsteuerabzug[…]

Der Europäische Gerichtshof entscheidet über das Recht auf Vorsteuerabzug bei Verwendung von Tankkarten

Das Oberste Verwaltungsgericht Polens hat dem Gerichtshof der Europäischen Union Fragen zur Verwendung von Tankkarten zur Vorabentscheidung vorgelegt. Die Rechtssache (I FSK 63/16), in der das Vorabentscheidungsverfahren eingeleitet wurde, betraf eine österreichische Gesellschaft, die Fahrzeuge von der Fabrik zu Kunden transportiert hat. Mit dem Transport der Fahrzeuge durch Polen wurde eine verbundene polnische Gesellschaft beauftragt. Read more about Der Europäische Gerichtshof entscheidet über das Recht auf Vorsteuerabzug bei Verwendung von Tankkarten[…]

Abrechnung der Vorsteuer aus Rechnungen für Waren und Leistungen, die vor der USt- Registrierung erworben wurden

Es kommt oft vor, dass der Steuerpflichtige einen Erwerb für Waren oder Leistungen bewirkt, bevor er seine Wirtschaftstätigkeit aufnimmt und bevor er sich für die Zwecke der Umsatzsteuer in Polen registrieren lässt, was ihm den Status eines aktiven Steuerpflichtigen zuerkennt. Früher waren die Steuerbehörden der Auffassung, dass dem Steuerpflichtigen der Abzug der Vorsteuer aus Rechnungen Read more about Abrechnung der Vorsteuer aus Rechnungen für Waren und Leistungen, die vor der USt- Registrierung erworben wurden[…]

Streichung aus dem Umsatzsteuerregister

Streichung aus dem Umsatzsteuerregister Die Anzahl der Unternehmen, die aus dem Register der Steuerpflichtigen von Amts wegen gestrichen wurden, ist erheblich gestiegen. Deswegen lohnt es sich, sich mit den Regelungen über die Abmeldung eines Unternehmens aus dem Umsatzsteuerregister näher zu beschäftigen. Wer kann aus dem Umsatzsteuerregister gestrichen werden? Der Gesetzgeber hat einen breiten Katalog von Read more about Streichung aus dem Umsatzsteuerregister[…]

Rückerstattung der Umsatzsteuer in Polen, wenn keine umsatzsteuerbaren Handlungen in Polen getätigt wurden

Grundsätzlich darf, wenn in einem gegebenen Abrechnungszeitraum ein Überschuss der Vorsteuer über die geschuldete Steuer auftritt, der Steuerpflichtige in der USt-Erklärung die Erstattung dieses Überschusses auf sein Bankkonto beantragen. Das betrifft aber nicht außerhalb von Polen ansässige Steuerpflichtige, die in Polen nur Waren- oder Leistungserwerbe bewirken, aber in Polen gar keine umsatzsteuerbaren Handlungen tätigen. Die Read more about Rückerstattung der Umsatzsteuer in Polen, wenn keine umsatzsteuerbaren Handlungen in Polen getätigt wurden[…]

Beim Skontoabzug muss eine Korrekturrechnung ausgestellt werden

Nimmt der Käufer das gewährte Skonto in Anspruch, so ist der Verkäufer dazu verpflichtet, eine Korrekturrechnung auszustellen – dies hat das Oberste Verwaltungsgericht mit dem kürzlich erlassenen Urteil entschieden. Das Gericht hat in dem Urteil vom 30.05.2018 (I FSK 325/16) die Zweifelsfragen zur Umsatzsteuerabrechnung bei einem Skontoabzug geklärt. Beim Skonto handelt es sich um einen Read more about Beim Skontoabzug muss eine Korrekturrechnung ausgestellt werden[…]

Der Reverse-Charge-Mechanismus – steuerneutrale Abrechnung nur innerhalb der Frist von 3 Monaten

Der Reverse-Charge-Mechanismus beruht auf der Umkehr der Steuerschuld vom Verkäufer auf den Käufer. Bei Reverse Charge ist auch die verkürzte Frist von 3 Monaten zu beachten, innerhalb derer der Käufer die Umsatzsteuer melden muss, um keine Säumniszuschläge zahlen zu müssen. Die Dreimonatsfrist wird derzeit jedoch als nicht EU-konform kritisiert, wie die Urteile der Verwaltungsgerichte zeigen. Read more about Der Reverse-Charge-Mechanismus – steuerneutrale Abrechnung nur innerhalb der Frist von 3 Monaten[…]

Die Besteuerung von innergemeinschaftlichen B2B-Lieferungen – grundlegende Änderungen

Die Europäische Kommission hat grundlegende Änderungen angekündigt, was die Besteuerung von innergemeinschaftlichen B2B-Geschäften anbetrifft. Die Kommission erwartet, dass die Umsetzung der Reform zu einer Verringerung des Steuerbetrugs im grenzüberschreitenden Warenverkehr führen wird. Das derzeitige System, das nur als Übergangslösung gedacht war, besteht seit 25 Jahren. Die geplante Reform wird daher eine grundlegende Änderung der Bestimmungen Read more about Die Besteuerung von innergemeinschaftlichen B2B-Lieferungen – grundlegende Änderungen[…]

Montage, Demontage oder Vermietung von Gerüsten in Polen. Wo wird es besteuert?

Die Mehrwertsteuer in Polen wird grundsätzlich auf jede Ware und Dienstleistung erhoben. Obwohl sie letztendlich vom Verbraucher beglichen wird – das ist das Grundprinzip der Steuer -, liegt ihre korrekte Berechnung und Zahlung in der Verantwortung des Steuerpflichtigen, der die Waren oder Dienstleistungen im Rahmen seiner Unternehmenstätigkeit erbringt. Gleichzeitig ist zu beachten, dass Unregelmäßigkeiten bei Read more about Montage, Demontage oder Vermietung von Gerüsten in Polen. Wo wird es besteuert?[…]